Fettisdag, oder: der Tag an dem man nochmal richtig viele Kalorien zu sich nehmen muss!

Heute ist Fettisdag und in ganz Schweden werden diese Kunstwerke verzehrt: Fastlagsbulle

 

 

Schwedische Semlor (dt.: Fastenwecke).

Das Wort Fettisdag ist eine Kombination aus fet (dt.: fett) und tisdag (dt.: Dienstag), der fette Dienstag oder Fettdienstag also. Fettisdag ist immer der letzte Dienstag vor der Fastenzeit und nach alter Tradition darf man am heutigen Tage nochmal so richtig viele Kalorien zu sich nehmen, bevor es dann in die 40tägige Fastenzeit geht. Früher gab es wirklich nur am Dienstag Semlor zu kaufen, aber wie bei allen Traditionen haben sich auch hier im Laufe der Jahre die Grenzen sehr weit verschoben.

Für alle die keinen Bäcker oder Supermarkt um die Ecke haben, der Semlor im Angebot hat, folgt hier ein Rezept zum nachbacken. Bevor es los geht, sollte man sich aber für eine der beiden Füllungen entscheiden.

Semlor (12-15 st.)

Ofen auf 225°C-250°C vorheizen.
Zutaten:
100g Margarine oder Butter
3 dl Milch
50g Hefe
½ Tl Salz
1 dl Zucker
1 Ei
½ Tl Hirschhornsalz (oder Backpulver)

Zum Pinseln:
1 Ei

Füllung 1:
150g Mandelmasse

Füllung 2:
125g gemahlene Mandeln
Teig aus der Wecke
1 dl heiße Milch
1 dl Zucker

Garnierung:
2 dl Schlagsahne
Puderzucker

Zubereitung:
Die Butter oder Margarine im Topf schmelzen und die Milch hinzurühren. Auf 37°C erwärmen. Die Hefe in eine Schüssel bröseln. Salz, Zucker, Milch und Ei einrühren. Das Mehl oder das Hirschhornsalz oder Backpulver langsam einarbeiten. Den Teig gut kneten und dann 30 Minuten gehen lassen. Nachdem der Teig gegangen ist nochmals gut durchkneten. Anschließend runde Teigbällchen formen und auf ein Backblech legen. Nochmals gehen lassen.

Die Wecken mit Ei bepinseln und in der Mitte des Ofens etwa 8-10 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Sobald die Wecken abgekühlt sind den Deckel abschneiden, den unteren Teil aushöhlen und füllen. Wer sich für die zweite Füllung entschieden hat darf den Teig aber nicht wegschmeißen!

Füllung 1:

Die Wecke mit der Mandelmasse füllen. Wer will kann die Masse durch längeres kneten und ein wenig Sahne strecken.

Füllung 2:

Den gepulten Teig mit heißer Milch übergießen. Mandeln und Zucker hinzufügen. Dann die Wecken füllen.

Die Sahne steif schlagen und mit einer Spritztüte die Mandelmasse garnieren. Dann vorsichtig den zuvor abgeschnittenen Deckel auf die Sahne legen. Mit Puderzucken bestreuen – fertig!

Tipp: Wer will, kann aus den angegebenen Zutaten auch zwei große Wecken backen (etwa 18 cm im Durchmesser). Die können dann als Torte serviert werden.
Guten Appetit!

Ein Gedanke zu “Fettisdag, oder: der Tag an dem man nochmal richtig viele Kalorien zu sich nehmen muss!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s