nummerlapp & att stå i kö

„Vems tur är det?“ (dt.: Wer ist an der Reihe?“) ist ein Satz, den man in schwedischen Geschäften nur äußerst selten hören wird. Stattdessen schallt stets ein mehr oder weniger fröhliches „nästa“ (dt.: nächste/r) durch das Ladenlokal, begleitet vom monotonen Summen der Nummeranzeige. Egal in welchem Geschäft man sich in Schweden befindet, sei es die Postannahmestelle im Supermarkt, die Fleischtheke, der Bäcker oder gar der Optiker: überall wird man freundlich dazu aufgefordert einen nummerlapp (dt.: Nummernzettel) zu ziehen. So wird sichergestellt, dass sich absolut keiner vordrängeln kann und alles in geordneten Bahnen verläufert. Geordnet in einer Reihe zu stehen und geduldig darauf zu warten, dass man selbst an der Reihe ist, scheint ein schwedischer Volkssport zu sein. Denn in nur wenigen Ländern wird dies so genüsslich zelebriert.
IMG_1359_2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s