Waffeltag – ein feierlicher Alltag

waffles-1143_pub_dom_pix-a-bay

Während in Deutschland – wenn überhaupt – Maria Verkündung gefeiert wird, werden am 25. März in ganz Schweden genüsslich Waffeln verzehrt. Ursprünglich hiess dieser Tag jedoch nicht Waffeltag, sondern „Vårfrudagen“ („Vår Fru“ = unsere (Jung)Frau).
Schweden war lange eine sogenannte Bauerngesellschaft und der 25. März markierte den Übergang zwischen Winter und Frühling. Von diesem Tag an galt es damals die Feldarbeit vorzubereiten und aufzunehmen. Abends zündete man zum ersten Mal seit Beginn des Herbstes keine Kerzen an.
Bis 1953 ein offizieller Feiertag, verlor dieser schnell seinen christlichen Charakterzug und wurde im Volksmund schnell in „Våffeldagen“ – Waffeltag. Werbung und Lebensmittelindustrie haben sicher ihren Teil dazu beigetragen.

Auch wenn die wahre Geschichte leider ein wenig unspektakulär ist, so ist die Tradition umso schöner  – und man kann sie auch besser geniessen. ;o)

Das Bild und mehr Informationen über findet hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s